Welcome to Delicate template
Header
Just another WordPress site
Header
Just another WordPress site
Header

Swisscom investiert CHF 10 Millionen in Schweizer Start-ups

28. Mai 2013 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

Swisscom stellt insgesamt CHF 10 Mio. für einen „Early Stage Fund“ zur Verfügung, mit dem ab sofort junge Unternehmen aus den Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologie, Media und Cleantech unterstützt werden. „Mit dem Fund verstärken wir unser Engagement für Schweizer Jungunternehmer. Wir unterstützen sie in der Finanzierung und geben ihnen unsere ICT-Kompetenz weiter”, so Roger Wüthrich-Hasenböhler, Leiter Geschäftsbereich KMU. Erste Gelegenheit, sich für eine finanzielle Beteiligung von Swisscom zu empfehlen, bietet sich interessierten Unternehmen mit der ebenfalls neu lancierten Swisscom „StartUp Challenge“. (weiterlesen …)

Startups in den USA haben es nicht leichter

26. Februar 2013 | von Karin Weinmann - (Kommentare deaktiviert)

Oft hört man, dass Startups in den USA ein viel leichteres Spiel hätten als solche in Europäischen Ländern: Nicht nur sei es einfacher, an Venture-Kapital zu kommen, auch ihre Chance, einen Börsengang durchzuführen oder einen Käufer zu finden, sei viel besser als Europäische Jungunternehmen.

Wissenschaftler der London School of Economics haben diese Mythen im Auftrag der Britischen Venture Capital Organisation anhand von Daten von Dow Jones VentureSource untersucht. Ihre Studie zeigt, dass US-Amerikanische Startups gegenüber Europäischen nicht im Vorteil sind – insbesondere bei drei oft gehörten Vorurteilen. (weiterlesen …)

Insgesamt funktionierender Risikokapitalmarkt in der Schweiz

2. Juli 2012 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

Der Bundesrat hat am 27. Juni 2012 den Bericht “Risikokapital in der Schweiz” verabschiedet. Der Bericht liefert die erste Gesamtschau des Bundes über den Schweizer Risikokapitalmarkt. Der Fokus der Politik des Bundesrates auf die ständige Verbesserung der wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen hat sich grundsätzlich auch für diesen Bereich bewährt. Weitere Verbesserungen sind beispielsweise bei den steuerlichen Rahmenbedingungen oder im Aktienrecht geplant.

Der Bericht “Risikokapital in der Schweiz” kommt zum Schluss, dass der Risikokapitalmarkt in der Schweiz grundsätzlich gut funktioniert. Ein besonderer Fokus wird im Bericht auf die neu gegründeten Unternehmen in den wachstumsstarken Sektoren gelegt, da sie wesentlich zur Erneuerung der Wirtschaftsstrukturen beitragen. Schätzungen gehen davon aus, dass Jungunternehmen in den letzten 10 Jahren über 350‘000 der heutigen Arbeitsplätze geschaffen haben. Deshalb schenken auch Bund, Kantone und Gemeinden dieser Kategorie von Unternehmen besondere Aufmerksamkeit. Gute Rahmenbedingungen für junge Unternehmen sind wichtig für die Stärkung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit einer Volkswirtschaft. (weiterlesen …)

Keine Chance für den grossen Coup

16. Mai 2012 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

„Erfolgstory à la Facebook in der Schweiz nicht möglich“ titelte die Handelszeitung in der Ausgabe vom 3. Mai. Autor Jürg Meier zitiert darin Start-up-Unternehmen und Investoren, die neben dem teuren Standort und dem Mangel an Fachkräften einen weiteren Grund sehen, warum es kaum Schweizer ICT-Start-ups zum grossen Coup schaffen – und wenn, dann im Ausland: Es gebe zwar genügend Geld, um Jungunternehmen zu gründen und die erste Finanzierung in der Höhe von 1 bis 2 Millionen Franken zu realisieren. Doch wenn es um Beträge von 5 bis 20 Millionen Franken gehe, müssten sich die Unternehmen im Ausland umschauen. (weiterlesen …)

TECHNOPARK und KTI Start-up lancieren TECHNOPARK ACADEMY

15. Mai 2012 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

Der TECHNOPARK® Zürich, der erfolgreiche Jungunternehmen, etablierte Firmen sowie Forschungsgruppen unter einem Dach zusammenführt und vernetzt, bietet eine neue Dienstleistung an: Die TECHNOPARK® ACADEMY. Start-ups und Spin-offs haben die Möglichkeit, konkrete Fragestellungen in kompakten Nachmittags-Workshops anzugehen. Die von der KTI unterstützten Veranstaltungen werden in Kleingruppen von Pracademics geführt. Unternehmen der TECHNOPARK®-Welt, der Swiss Parks sowie des KTI Start-up-Programms können zu Vorzugspreisen daran teilnehmen. (weiterlesen …)

Kapitalangebot statt Nachfrage stimulieren

5. April 2012 | von Jochen Ganz - (Kommentare deaktiviert)

Businessplan- und Innovationspreise sind so etwas wie gut gemeinte Marktentwickungsinstrumente. Sie ermutigen zu Unternehmensgründungen und generieren so eine Nachfrage nach Risikokapital. Zudem sind sie sicher ein Vehikel, von dem sich der edle Preisspender einen PR-Gewinn oder etwas Unsterblichkeit erhofft. (weiterlesen …)

Netzwerk, Prestige und mehr

5. April 2012 | von Regula Altmann - (Kommentare deaktiviert)

Wer plant, ein Start-up zu gründen, schreibt in aller Regel in der einen oder anderen Form einen Businessplan. Wieso diesen Businessplan nicht bei einem Wettbewerb einreichen, um dort einen Preis zu gewinnen? (weiterlesen …)

Was bringen Innovationspreise?

4. April 2012 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

Gestern wurde der Technopark-Pionierpreis verliehen. Herzliche Gratulation an dieser Stelle an den Gewinner, das Start-up-Unternehmen Cytosurge.
In der Schweiz werden alljährlich zahlreiche solche Preise und Auszeichnungen vergeben – eine Übersicht ist beim HSG Entrepreneurship Campus zu finden. Doch was bringen solche Preise den Start-up-Unternehmen? Bringen sie einem jungen Unternehmen das notwendige Kapital und Prestige, um durchzustarten? Oder kann der Preissegen auch eine gegenteilige Wirkung zeigen? Zum Beispiel, dass ein zu grosser Hype erzeugt wird und die Erwartungen von Investoren oder Partner zu hoch angesetzt werden?