Welcome to Delicate template
Header
Just another WordPress site
Header
Just another WordPress site
Header

Keine Chance für den grossen Coup

16. Mai 2012 | von Redaktion

„Erfolgstory à la Facebook in der Schweiz nicht möglich“ titelte die Handelszeitung in der Ausgabe vom 3. Mai. Autor Jürg Meier zitiert darin Start-up-Unternehmen und Investoren, die neben dem teuren Standort und dem Mangel an Fachkräften einen weiteren Grund sehen, warum es kaum Schweizer ICT-Start-ups zum grossen Coup schaffen – und wenn, dann im Ausland: Es gebe zwar genügend Geld, um Jungunternehmen zu gründen und die erste Finanzierung in der Höhe von 1 bis 2 Millionen Franken zu realisieren. Doch wenn es um Beträge von 5 bis 20 Millionen Franken gehe, müssten sich die Unternehmen im Ausland umschauen.

Investoren bestätigen dies. Doch eine Stimme führt ins Feld, dass es durchaus auch Vorteile habe, wenn hierzulande nicht mit ganz grosser Kelle angerichtet werde. Eine andere bemängelt die seltene Gründerleidenschaft oder das Fehlen von guten Ideen in der Schweiz – einen Kritikpunkt, den die Investorenszene bereits in der Avenir-Suisse-Studie „Der Venture-Capital-Markt in der Schweiz“ äusserte.

Wie steht es um das Venture Capital in der Schweiz? Ihre Meinung ist gefragt!