Welcome to Delicate template
Header
Just another WordPress site
Header
Just another WordPress site
Header

Neuer Förderverein im Kanton Thurgau

3. April 2013 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

Die frisch gegründete Initiative „Startnetzwerk Thurgau” möchte das Jungunternehmertum im Kanton Thurgau fördern. Das neue Netzwerk bietet neben Beratung und Vermittlung auch kostenlose Gründerkurse und Startimpuls-Events in Weinfelden und Frauenfeld an. (weiterlesen …)

Schweiz bleibt Nr. 1 in Sachen Innovation

28. März 2013 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

Auch 2013 bleibt die Schweiz Europameister in Sachen Innovation. Dies zeigt das „Innovation Union Scoreboard 2013“ der europäischen Kommission. In der Innovationsrangliste liegt die Schweiz deutlich vor dem zweitplatzierten Schweden.

Ein Vergleich mit anderen europäischen Ländern bestätigt die Spitzenposition der Schweiz als Innovationsführer. Die Eidgenossenschaft übertrifft in diesem Bereich sämtliche Staaten der EU. (weiterlesen …)

Für einen weltoffenen Denkplatz Schweiz

25. März 2013 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

An einer Tagung in Bern treffen über 30 ausländische Wissenschaftsattachés ihre Schweizer Berufskollegen. Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann bekräftigte anlässlich der Eröffnung am Montag, 25. März, sein Engagement für einen weltoffenen, auf Exzellenz ausgerichteten Denk- und Werkplatz Schweiz. Grundlage des Fortschritts und des Erfolgs seien neben gut funktionierenden Beziehungen ein gesunder Wettbewerb, hohe Eigenverantwortung und ein klares Kostenbewusstsein.

Am Treffen, zu dem der Schweizerische Nationalfonds, die Kommission für Technologie und Innovation, die Akademien der Wissenschaften Schweiz und das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation eingeladen haben, werden die wichtigsten Themen der vier Institutionen im Laufe der nächsten vier Jahre erörtert. (weiterlesen …)

Lernfreundliche Umgebung fördert Innovationen

11. März 2013 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

Mitarbeiter, die während der Arbeit viel lernen, sind gut für die Innovationskraft eines Unternehmens. Dies zeigt die Untersuchung „Learning and innovation in enterprises“, die im Auftrag des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung (Cedefop) in 28 europäischen Staaten durchgeführt wurde. Die Studie untersuchte die Fragen: Welche Verbindungen gibt es zwischen Arbeitsumgebung, Lernen, Weiterbildung und Innovation am Arbeitsplatz? Wie kann die Arbeitsumgebung das Lernen und die Innovationsfähigkeit unterstützen? (weiterlesen …)

Weiterhin Teil der EU-Rahmenprogramme

27. Februar 2013 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

Bildung, Forschung und Innovation (BFI) sind zentrale Voraussetzungen für die Wettbewerbsfähigkeit und Stabilität der Schweiz. Damit sie auch weiterhin zu den innovativsten Ländern zählt, kommt der internationalen Zusammenarbeit eine hohe Bedeutung zu. Die gut etablierte Teilnahme an den europäischen Programmen ist ein wichtiger Bestandteil der internationalen Strategie des Bundesrats im BFI-Bereich.

Der Bundesrat hat nun die Botschaft zur Finanzierung der Schweizer Beteiligung an den Rahmenprogrammen der EU in den Bereichen Forschung und Innovation an die Eidgenössischen Räte überwiesen. Damit soll für Schweizer Forschende weiterhin der Zugang zur zweitwichtigsten öffentlichen Förderquelle und zum europaweiten Forschungsnetzwerk offen stehen.

(weiterlesen …)

Startups in den USA haben es nicht leichter

26. Februar 2013 | von Karin Weinmann - (Kommentare deaktiviert)

Oft hört man, dass Startups in den USA ein viel leichteres Spiel hätten als solche in Europäischen Ländern: Nicht nur sei es einfacher, an Venture-Kapital zu kommen, auch ihre Chance, einen Börsengang durchzuführen oder einen Käufer zu finden, sei viel besser als Europäische Jungunternehmen.

Wissenschaftler der London School of Economics haben diese Mythen im Auftrag der Britischen Venture Capital Organisation anhand von Daten von Dow Jones VentureSource untersucht. Ihre Studie zeigt, dass US-Amerikanische Startups gegenüber Europäischen nicht im Vorteil sind – insbesondere bei drei oft gehörten Vorurteilen. (weiterlesen …)

Offene gesellschaftliche Innovation

21. Februar 2013 | von Christa Rosatzin - (Kommentare deaktiviert)

Kürzlich bin ich über den Begriff „Offene gesellschaftliche Innovation“ gestolpert. Bei dieser Initiative der eSociety Bodensee 2020 geht es darum, alle Akteure in den Innovationsprozess einzubeziehen – nicht nur Anwender, wie in der Lead User Innovation, sondern auch Bürger, Vereine oder andere private Organisationen. Gesellschaftliche Herausforderungen wie Fachkräftemangel oder Politikverdrossenheit sollen mit Open-Innovation-Techniken angegangen werden, (weiterlesen …)

Technologiepark Basel wird erweitert

21. Februar 2013 | von Redaktion - (Kommentare deaktiviert)

Aufgrund der guten Auslastung hat der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt einer Erweiterung des Technologieparks Basel zugestimmt. Die Planungsarbeiten dafür sind derzeit im Gang. Die bestehende Fläche von rund 1’400 m2 wird auf rund 3’000 m2 erweitert. (weiterlesen …)

Die Crowd soll’s richten

14. Februar 2013 | von Irene Bättig - (Kommentare deaktiviert)

Ideen generieren und Projekte finanzieren: Während Crowdfunding und Crowdsourcing derzeit vor allem in den Bereichen Konsumgüter, Marketing oder Kultur boomen, stellt sich die Frage, ob sie auch für wissensbasierte Innovationen eine Alternative darstellen könnten. Hier überwiegt momentan sicher noch die Skepsis – auch bei mir.
Nun bin ich aber über ein interessantes Crowdfunding-Projekt aus der Wissenschaft gestossen: Roboy. (weiterlesen …)

Wissen- und Technologietransfer: besser als gedacht

5. Februar 2013 | von Irene Bättig - (Kommentare deaktiviert)

Der Wissens- und Technologietransfer (WTT) in der Schweiz funktioniert besser als ich gedacht hätte. Insgesamt scheint sich die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Wirtschaft immer besser zu etablieren. Dies ist mein persönliches Fazit aus den Recherchen im Rahmen der Titelgeschichte in der Ausgabe 1/2 von SWISS ENGINEERING. Teilen auch Sie diese Meinung? (weiterlesen …)